GDXF Home German DX Foundation - GDXF
Sinn und Zweck der GDXF
 
   

20 Jahre GDXF 1996 - 2016

Editorial und Beitrag zum 20-jährigen Jubiläum der GDXF in der CQ DL 5-2016

 
       
Editorial  

20 Jahre GDXF – Unterstützung für DXer

Das ist nicht nur für die Mitglieder der German DX Foundation ein Grund zum Feiern: 20 Jahre GDXF!

Denn wie wir all wissen, ist es heute gar nicht mehr so leicht, eine Vereinigung über so eine lange Zeit aktiv am Leben zu erhalten. Die Mitarbeitersuche wird nicht leichter, und viele junge Leute sind nicht mehr so wild auf die Mitgliedschaft oder gar die Mitarbeit in einem Verein. Das die GDXF jetzt den 20. Geburtstag feiern kann, kann also zu Recht gebührend gefeiert werden.

Außerdem: Der 20. Geburtstag ist, und das sagt eigentlich jeder, der ihn gefeiert hat, schon ein besonderer Anlass. Mit 20 Jahren, da hat man die Volljährigkeit bereits hinter sich, man hat seine ersten Erfahrungen gemacht, man wird etwas gelassener und ruhiger. Aber man kann sich auch öfter einmal entspannt zurücklehnen und zurückblicken. Man kann sich auf die kommenden Jahre freuen. Und das wünsche ich auch den Mitgliedern der GDXF: Sie alle können mit Stolz zurückblicken auf die vergangenen Jahre und Erfolge, können aber auch mit Zuversicht und Optimismus die nächsten Jahre angehen.

Während der Zeit des Bestehens der GDXF hat sich in unserer Welt der drahtgebundenen und drahtlosen Kommunikation recht viel verändert. War vor 20 Jahren ein tragbares Telefon klobig, teuer aber auch exklusiv, so hat sich auch dies, wie wir alle wissen, radikal geändert. Aber leider ist dadurch unser Ziel, die weltweite Kommunikation ohne Grenzen, etwas am Bröckeln. Die Vielseitigkeit und die Interessenlage der Funkamateure sind jedoch in einem Maße in der für mich überschaubaren Zeit gewachsen, so dass ich heute feststelle: Amateurfunk betreiben alle, jeder aber seinen eigenen Amateurfunk. Die Mitglieder der GDXF fördern einen ganz speziellen Teil des Amateurfunks, der aber genauso wichtig ist wie die technische Weiterentwicklung. Nämlich die Unterstützung von Gruppen, die in teilweise weit entfernte Gegenden reisen, um der Gemeinschaft der Funkamateure die Möglichkeit zu bieten, ein „neues Land“oder einen exotischen Landeskenner zu arbeiten. Sie nehmen dafür Strapazen im Vorfeld, während und nach der Expedition auf sich, geben viel eigenes Geld dazu und stellen damit ihre wertvolle Freizeit in den Dienst der weltweiten Funkamateure. Die GDXF hilft dabei finanziell, dafür ein ganz spezieller Dank. Seit den ersten Aktivitäten nach Midway und Grenada sind viele weitere hinzugekommen, die Liste ist nach nun 20 Jahren bereits mehrere Seiten lang.

Das 20. Jubiläum bietet mir heute auch die Gelegenheit, einmal alle langjährigen Aktiven der GDXF für ihren Einsatz zu danken. Als Vorstand des Deutschen Amateur Radio Clubs e.V. wünsche ich der GDXF alles Gute. Mögen sich aus den Gesprächen der DXer neue Ideen für die nächsten 20, 40 oder 60 Jahre entwickeln und sich auch in der Zukunft immer genügend Helfer finden, um alle Expeditionen umzusetzen. Mit den besten Wünschen für die Zukunft,

DL7ATE   73 de
Steffen Schöppe, DL7ATE
Vorsitzender DARC e.V.
GDXF-Mitgliedsnummer 805
 
       
Rückblick  

20 Jahre GDXF – ein Rückblick

von Franz Langner, DJ9ZB

CQ DL 5-2016 Funkbetrieb

Dass es schon zwei Jahrzehnte her sein soll, dass wir die German DX Foundation (GDXF) am 04. Mai 1996 im hessischen Lampterheim gegründet haben, kann man kaum glauben. Dies ist aber ein wunderbarer Anlass, um zurückzublicken auf die Anfänge im Kleinen, auf einen erfreulichen Mitgliederzuwachs, auf viele interessante DX-Veranstaltungen und Begegnungen jedes Jahr auf der HAM RADIO.

Den Gründungsmitgliedern lag seinerzeit ein gemeinsamer Gedanke zugrunde, einen Zusammenschluss aller am DX-Geschehen interessierter Funkamateur des deutschsprachigen Raumes zu erzielen, um DXpeditionen zu raren DX-Gebieten und Inseln finanziell zu unterstützen. Als Logo unserer Foundation haben wir bei der Gründung der GDXF bewusst das bekannte historische Bauwerk und Wahrzeichen unseres Landes, das Brandenburger Tor in Berlin gewählt.

Auf Wachstumskurs

Die GDXF ist seither kontinuierlich gewachsen und hat heute mehr als 700 aktive DXer in ihren Reihen, davon sind etwa 90 % aus DL und der Rest aus weiteren 27 Ländern. Mit unseren Mitgliedsbeiträgen unterstützen wir Funkamateur in aller Welt bei ihren kleinen und großen DXpeditionen, dann von den derzeit 340 zählbaren DXCC-Gebieten der ARRL-Liste sind etwa 250 bei einiger Zielstrebigkeit und Ausdauer in recht kurzer Zeit zu arbeiten.

Handelt es sich um DXXC-Gebiete wie 3Y, VK0, FT/W, KH1, KH5K, KP1, BS7H etc. können nur optimal geplante und technisch gut ausgerüstete DXpeditionen sowie motivierte DXpeditionäre diese Gebiete aktivieren. Diese Ziele zu entfernten DX-Gebieten und Inseln sind nur durch Fördervereinigungen und DX-Clubs, welche von Funkamateuren in aller Welt finanziell unterstützt werden, zu aktivieren.

500 Aktivitäten, 200 Gebiete

Die Bilanz der GDXF kann sich sehen lassen, denn wir haben mehr als 500 DX-Aktivitäten in über 200 DXCC-Gebiete seit der Gründung unterstützt. Die GDXF-Mitglieder stimmen in jedem Jahr online ab, welche Dxpedition des jeweils vergangenen Jahres die GDXF-Trophy "DXpedition of the Year..." erhält, welche traditionell beim DARC-DX-Forum auf der HAM RADIO dem Siegerteam überreicht wird. Durch die Unterstützung von DXpeditionen stellt die GDXF das Gros der Redner mit anspruchsvollen und spannenden DX-Präsentationen auf dem DX-Forum. Auch humanitäre Hilfsaktionen wurden im GDXF-Vorstand aufgrund von Notlagen schnell und unbürokratisch entschieden. So konnte einem betroffenen OM in Sachsen nach dem Jahrhunderthochwasser im August 2002 finanziell geholfen werden. Ebenfalls mit positivem Ausgang wurde einem Dxpeditionär geholfen, der dringend mit einem Rettungsflug von Fiji nach Neuseeland geflogen werden mußte.

  20 years GDXF
     

Unterstützung für die WRTC

Den Spendenaufruf für die im Jahre 2018 erstmals in Deutschland stattfindende World Radio Team Championship (WRTC) beantwortete die GDXF ebenfalls mit einem Geldbetrag. Dies ist ein guter Grund allen Mitgliedern der GDXF, den eingesetzten Beratern, den IT-Verantwortlichen sowie meinen Vorstandskollegen Danke zu sagen für eure Treue und erfolgreiche Mitarbeit in all den Jahren. Der Vorstand arbeitet weiterhin daran, den Erfolg der GDXF auch in Zukunft weiter zu erhalten und zu verbessern.

Weitere Informationen zur GDXF finden Sie auf der Webseite www.gdxf.de.

 
 
   German DX Foundation | Home | Index German :: English | Kontakt :: Contact | Last updated: Nov 6, 2016